Transalp.info by Andreas Albrecht

Albrecht-Route Uina


1. Tag: Verwall-Tal

Das Tiroler Städtchen Imst hinter dem Fern-Pass wählte ich als Ausgangspunkt der Tour. Vom Gardasee gelangt man hierher problemlos zurück, sei es per Bahn, Bus oder Bike, zudem sehr preiswert, wenn man keine internationalen Fahrkarten erwirbt. Der Inn-Radweg bis Landeck und die Strecke weiter bis St. Anton am Arlberg bringt zum Einrollen viele leichte Kilometer. Ab hier bietet das Verwall-Tal einen ersten Eindruck davon, was der Transalp alles bereithält.  Das Wetter meint es Anfang September gut mit uns, strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen. Der Zeitpunkt ist gut gewählt. Oft gibt es in der ersten Septemberhälfte eine stabile Hochdruck-Wetterlage, es ist noch warm und die Wege sind nicht überlaufen. Wir genießen die weiten Hochflächen in ihrer Stille. Mit der ist es allerdings an der Heilbronner Hütte, dem Übergang ins Paznaun-Tal, vorbei. Der vielgepriesene Hüttenzauber will sich angesichts der Massen an Wanderern nicht einstellen. Meine Tourbegleiter Frank aus Sachsen (der schon bei der Ronda Dolomiti im selben Jahr dabei war) und Tobias aus Ulm (via Internet zu uns gestoßen) und ich beschließen deshalb, ins Tal abzufahren. Hier zeigt sich der Vorteil, mit dem Rad unterwegs zu sein. Kaum eine Stunde später sind wir gut 800 Höhenmeter tiefer im Paznaun-Tal und beziehen in Galtür unser erstes Quartier.

verwalltalverwallheilbronner hütte

1tag 2000

Tourdetails: (bitte Hinweise zum Haftungsausschluss beachten)

Ort km hm Zeit Bemerkungen
Imst 0 826 08:45 Inntal-Radweg
Landeck 22 816 10:00
St. Anton 49 1286 11:30 am Hotel Mooserkreuz km 52 links ab ins Verwall-Tal
Rasthaus Ferwall 55 1445 12:20
Konstanzer Hütte 61 1688 13:30 +43 (0)664 5124787, Weg 517 - Rast bis 14:20
Schönverwall-Hütte 67 2007 15:15 bis hierher gut fahrbar, nach Bachbrücke Tragepassage, auf Plateau wieder fahrbar
Neue Heilbronner Hütte 71 2320 16:20 0043/5446/2954, Kapazität: 50 Betten, Rast bis 17:00
Kops Stausee 78 1855 17:15 Traumabfahrt auf guter Schotterpiste, kurzer Anstieg vor Kops-Stausee
Zeinisjoch 81 1842 nach See links ab MTB-Weg Galtür
Galtür 85 1584 18:00 Verkehrsamt 0043/5443/85210, Übernachtung Haus Silvretta - 200 ÖS ÜF - 0043/5443/8395
    1828   hm gesamt