Transalp.info by Andreas Albrecht

Albrecht-Route v2


Infos zu den neuen Streckenabschnitten v2

Ohne Ziel ist der Weg auch egal.

Michaela Grünig 

Prolog

Transalp Roadbook 1 - Albrecht-Route - RingbuchDie Albrecht-Route hat sich als Dauerbrenner in der Transalp-Szene entwickelt und etabliert. Das war von mir weder geplant noch gewollt. Es hat sich einfach so entwickelt. Wahrscheinlich liegt das an meiner Einstellung zum Mountainbiken in den Alpen. Ich will möglichst viel fahren können, auch und gerade im hochalpinen Bereich. Die Schiebepassagen sollen sich in Grenzen halten und Bikegeschleppe, besonders bergab, finde ich nervig. Das geht anscheinend vielen so.
Oft bin ich mit Gruppen unterwegs gewesen, so dass mir keine Zeit blieb, intensiv nach alternativen Wegen zu suchen an den Stellen, wo für mein Gefühl zu viel Asphalt als Untergrund vorkam. Das habe ich nun nachgeholt und einige alternative Abschnitte gefunden, die dem grundsätzlichen Charakter der Albrecht-Route entsprechen, ja eigentlich noch stärker unterstreichen. Einige davon sind bereits in die klassische Albrecht-Route eingeflossen. Die weitere Suche ist ein fortlaufender Prozess - auch aus dem Grund, da die Wege in den Alpen einer ständigen Veränderung unterworfen sind. Das lässt sich am besten im Internet aktuell halten.

Transalp Roadbook in Papierform und als eBook (12. Auflage 2017: berücksichtigt die aktuelle, verbesserte Streckenführung, mit Hinweisen zur 6-Tage-Variante und v2), v2-Strecken sind auf den Übersichtskarten markiert; Änderungen im Vergleich zur 11. Auflage 2017 sind hier dokumentiert

Warum fährt man überhaupt eine Transalp? Zum Beispiel deswegen.

0torri