Transalp.info by Andreas Albrecht

Dr. rad


Prolog

Zumindest zum Dr. rad sollte es bei mir schon reichen, dachte ich, als ich 1993 im Stern einen Artikel darüber las, wie sich jemand mit dem Rennrad und einer 39:28-übersetzung drei Mautstrecken auf Kärntner Berge hoch quälte. Ich recherchierte, daß der Doktorhut verliehen wird entweder im Hotel Post in Großkirchheim (Region Großglockner) oder im Rad-Hotel in Drobollach am Faaker See. Aus logistischen Gründen entschied ich mich, am Großglockner zu beginnen und am Faaker See dann auszutrudeln. Kurz gesagt: Seit dem 18. August 1994 darf ich mich mit einem Augenzwinkern nennen. Ich war gut trainiert, die Woche zuvor war ich den Glacier-Express von Luzern nach Montreux in der Schweiz gefahren. Es bereitet mir mit dem MTB keine besondere Mühe, die jeweils asphaltierten Mautstrecken hinaufzuradeln.

Was genau ist zu tun?:
Der Titel Doktor-Rad wurde für das erfolgreiche Erklimmen der Bergstraßen Goldeck, Villacher Alpe und Großglockner-Hochalpenstraße verliehen.
Gesamtlänge (min.): 58 km
Drei Bergstraßen mit Kontrollstempeln waren zu erklimmen, am Zielpunkt wurde die Startkarte abgestempelt und je eine Radnadel vergeben. Nach Bewältigung aller Touren wurde damals der Titel des "Doktorrad" bei einer Feier vergeben.
Startkarten: Mautstellen der Goldeck- und Villacher Alpen-Straße und Hotel Post, Großkirchheim (Döllach).
Goldeck-Straße (bronzene Radnadel): 14,5 km
Villacher Alpen-Straße (silberne Radnadel): 16,5 km
Großglockner (goldene Radnadel): 27 km


Hinweis:

So wie es ausssieht, wird dieser Titel wohl nicht mehr vergeben. Wenn jemand etwas Genaueres weiß, kann er mir gern eine Information über das Kontaktformular zu kommen lassen.