Transalp.info by Andreas Albrecht

Sissi-Transalp

Meinungen-Rückmeldungen:


Datum: 21. August 2017
Julia Witschel
Betreff: Sissiroute mit Kind und Hund im Anhänger

Hallo Herr Albrecht,
ich hatte Ihnen vor einiger Zeit geschrieben, mit der Anfrage, ob der Sissi-Transalp mit dem Fahradanhänger fahrbar wäre. Nun liege ich hier in Limone in der Sonne nach 7 verdammt harten Tagen (ok, die letzten beiden waren nicht mehr so hart😉). Wir sind von München nach Meran mit einem Kinder- und einem Hundeanhänger auf Ihrem Sissi-Transalp. Ohne Ihre Beschreibungen, wäre die Tour vermutlich nicht zustande gekommen. Danke!
Wir hatten sehr viel Glück. Keine Panne, kein Sturz, bestes Wetter und Kind und Hund fanden es auch cool.
Viele Grüße vom Gardasee!
IMG 8096 500IMG 8129 500IMG 8182 500IMG 8275 500


Datum: 18. August 2013
Christoph Schürmann
Betreff: Sissiroute
Guten Abend Herr Albrecht, ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für die Ausarbeitung dieser wunderbaren Route über die Alpen bedanken. Ich habe sie gemeinsam mit meiner Frau gemacht (wir sind 46 Jahre alt, die Kinder gerade aus dem Haus).
Ich bin mit einem Tourenrad, zwei Ortlieb Packtaschen und einer quer darüber liegenden leichten Reisetasche gefahren. Meine Frau ist mit ihrem Mountainbike bzw. mit dem unseres Sohnes gefahren. Sie als Sissi, die Kaiserin, natürlich ohne Gepäck.
Alle Unterkünfte waren sehr empfehlenswert:

  • Cafe Antdorf
  • Haus Bergblick Biberwier
  • Hotel Mozart Landeck
  • Hotel Krone/ Hotel zum grünen Baum Glurns (beide gehören jetzt zusammen)
  • Familie Kienzl Oberplaans Algund (oberhalb von Meran)
  • Hotel Everest in Trient
  • Biker Erich in Affi

In Affi waren wir zunächst entsetzt über die Nähe zu den Shoppingcentren. Erich hat uns aber sofort überzeugt. Da wir eine Woche bei ihm verbracht und eine Tagestour nach Verona unternommen haben, war dies sehr wichtig. Erich hat uns:

  • einen tollen Panoramaweg zum Gardasee gezeigt
  • auf eine Tagestour mit seinem Freund Rudi mitgenommen
  • das Tal der Papiermühlen auf der anderen Seeseite empfohlen (hier haben wir wunderbar im Bach am Ende des Tals gebadet und uns bei 40 Grad Lufttemperatur super abgekühlt
  • am letzten Tag durch Weinberge zum Bahnhof begleitet

Die Rückfahrt war etwas kompliziert. An einem Samstag im Juli waren wir nicht die einzigen. Da hätten wir Ihre Hinweise auf der Homepage besser beachten sollen, was ich erst nach der Rückkehr gemacht habe. Aber mit zwei Stunden Verspätung sind wir dann doch recht entspannt in München angekommen.
Im nächsten Jahr trauen wir uns nun die Route München-Venedig zu.
Nochmals herzlichen Dank und veröffentlichen Sie weiter so fantastische Touren.
Auf der Rückreise haben wir noch mehrere Albrecht-Router getroffen, die die Albrecht-Route gefahren sind und ebenfalls sehr zufrieden waren.
Viele Grüße!
Christoph Schürmann