Transalp.info by Andreas Albrecht

München - Meran

3. Tag: Durchs Gaistal an der Zugspitze vorbei und über den Fernpass ins Inntal

Strecke: 78 km, 1350 hm
Leutasch - Gaistal - Ehrwalder Alm - Ehrwald - Biberwier - Weißensee - Alter Fernpass - Schloss Fernstein - Nassereith - Strad - Imst - Schönwies - Landeck

Sehr beeindruckende Fahrt durch das Gaistal am Wettersteingebirge entlang nach Ehrwald. Dabei erreichen wir in der Nähe der Ehrwalder Alm mit 1601 Metern ü.M. den höchsten Punkt der Hauptroute. Die Zugspitze überragt das Tal und gibt ein tolles Panorama ab. Weiter auf der Via Claudia über den Alten und Neuen Fernpass ins Inntal. Ende der Etappe in Landeck.

open1080px DSC05450

Blick auf die Zugspitze von der Ehrwalder Seite


 03 leutasch landeck eMTB

Übersichtskarte
Untergrund: Farben analog Höhenprofil

03 MM Leutasch Landeck


Am Morgen hängen Wolken in den Bergen und es ist zunächst ziemlich kühl in diesem sonst extrem warmen Sommer. Die Fahrt im Gaistal entlang des Zugspitzmassives ist trotzdem eindrucksvoll, vielleicht oder gerade auch wegen der teils düsteren Stimmung.

1080px DSC05006

1080px DSC05037


An der Ehrwalder Alm unter der Zugspitze beginnt es leicht zu tröpfeln und wir machen uns ohne viel Federlesen an die Abfahrt.

1080px DSC05075

1080px DSC05069


In Ehrwald sind wir vom Panorama überwältigt und legen am M-Preis eine Pause ein, um uns zu verpflegen und die Wetterentwicklung abzuwarten. So bleibt uns auch ausreichend Zeit, um die Akkus nachzuladen.

pano1080px IMG 5928


In der Pause verziehen sich die Wolken und es wird schnell wieder heiß, wie so oft in diesem Sommer.

1080px DSC05454

1080px DSC05459


Wir sind nun auf der Albrecht-Route und folgen dem Lauf der Loisach über Biberwier. Der nächste Anstieg zum Weißensee wartet auf uns.

1080px DSC05434

1080px DSC05235


Auf dem Weg zum Weißensee wartet eine Miniherausforderung an das Balancevermögen. Dann ist ein Stopp angesagt, um die magische Atmosphäre des klaren, kalten Bergsees in uns aufzunehmen.

1080px DSC05260

1080px DSC05277

pano1080px IMG 6063


Der Anstieg zum Alten Fernpass ist schnell erledigt. Dort sammeln sich natürlich viele Radfahrer jeder Art, die Via Claudia ist ja ein Reiseweg, der jedes Jahr tausendfach befahren wird. Weiter geht's rasant abwärts, gefolgt von einem kurzen Gegenanstieg zum Neuen Fernpass. Die oft stark befahrene Fernpass-Straße können wir durch einen Tunnel unterqueren.

1080px DSC05301

1080px DSC05304

1080px DSC05431


Nun folgt der interessante Teil der Abfahrt auf der historischen Römerroute.

1080px DSC05310

1080px DSC05315


Auch wenn der alte Trail in den letzten Jahren zum großen Teil recht glattgebügelt wurde, spektakulär bleibt die Passage allemal.

1080px 8 DSC00050

1080px DSC05331


Spuren der alten Handelskarren haben sich auf dem Weg zum Schloss Fernstein tief in den Fels gegraben.

1080px DSC05351

1080px 11 DSC00077


Wir passieren Nassereith und erreichen nach der leichten Abfahrt durch das Gurgltal den Innradweg. Nun beginnt eine Hitzeschlacht auf den letzten Kilometern bis Landeck. Zum Glück gibt es die eine oder andere Wasserstelle oder Erfrischungsmöglichkeit, z.B. auf dem Pfad, der direkt am Inn entlang führt.

1080px DSC05394

1080px DSC07507


Varianten:

Ab Imst an der Raftingstelle komplett auf dem Radweg bleiben. 


Zusammenfassung der Strecke in Relive

GPS-Track: 03-MM-Leutasch-Landeck.gpx

Relive 'eMTB Transalp München Meran: 03 Leutasch - Landeck'


Einkehrtipp:

Gasthof Alpenglühn
Ehrwalder Alm 4
6632 Ehrwald
Österreich
Telefon: +43 5673 2349

M-Preis in Ehrwald
Innsbrucker Str. 37
6632 Ehrwald
Österreich
liegt direkt an der Strecke, auch Nachladen möglich
Montag - Freitag 08:00 - 19:00
Samstag 08:00 - 18:00
Sonntag geschlossen

Imbiss am Fernpass
siehe Bild oben, liegt ca. 20 m ab vom Weg

Nassereith
diverse Restaurants, Supermarkt ADEG

Strad
Gasthof Seewald
Strad 12
6464 Tarrenz
Österreich
Telefon: +43 5412 66024
www.gasthof-seewald.at


Übernachtungstipps:

Hotel Mozart
Adamhofgasse 7
6500 Landeck
Österreich
Telefon: +43 5442 64 222
www.mozarthotels.at

440px DSC05601440px DSC04464

Nähe Bahnhof, Superkomfort, Schwimmbad, Sauna, super Essen, abschließbare Radgarage, Reinigungsgerät, Werkstatt und Trockenraum ........ sicher, sauber!


bei anderer Einteilung der Etappen auch:

Pension Sagebrünndl - (alter Name: Sagebrünnd'le)
Mühlsteig 6
6633 Biberwier
Österreich
Tel.: +43-5673-3571
www.sagebruenndle.at

440px DSC05219440px DSC05447


Weitere Einträge nehme ich gern auf. Anmelden über Kontakt oder die Angaben im Impressum.