Transalp.info by Andreas Albrecht

Heckmair à la Albrecht

Strecke:

07 Caplone 350px DSC07142Oberstdorf - Schrofenpass - Dalaas - Schlappiner Joch - Davos - Flüela-Pass - Livigno - Passo Alpisella - Arnoga - Passo Verva - Grosio - Passo Foppa - Aprica - Passo del Venerocolo - Passo del Gatto - Passo Vivione - Capo di Ponte - Passo Croce Domini - Passo Maniva - Bagolino - Idro-See - Storo- Tremalzo - Gardasee

Länge: 483 km
Höhenmeter: ca. 13.900 hm
Etappen: 7, Hinweise zu Varianten siehe bei den einzelnen Etappen - Hinweise zur Vorzugsvariante auf der Online-Karte, im Fazit und am Ende des Berichts

1. Tag: 59 km, 1633 hm
Oberstdorf - Schrofenpass - Warth - Lech - Zug - Freiburger Hütte - Dalaas

2. Tag: 42 km, 2190 hm
Dalaas - Kristbergsattel - Schruns - Galgenul - Gargellen - Schlappiner Joch - Schlappin

3. Tag: 112 km, 2557 hm
Schlappin - Klosters - Davos - Flüelapass - Susch - Zernez - Punt la Drossa - Tunnel - Livigno - Passo di Alpisella - Lago Cancano - Decouville - Arnoga

4. Tag: 77 km, 2025 hm
Arnoga - Passo Verva - Grosio - Mazzo di Valtellina - Passo Foppa - Alpe Möta - Trivigno - Aprica

5. Tag: 57 km, 1694 hm
Aprica - Lago Belviso - Passo del Venerocolo - Passo del Gatto - Passo Vivione - Cedegolo - Capo di Ponte

6. Tag: 83 km, 2157 hm
Capo di Ponte - Breno - Degna - Passo Croce Domini - Passo Maniva - Bagolino - Idro-See - Storo

7. Tag: 53 km, 1643 hm
Storo - Passo Ampola - Tremalzo - Passo Nota - Baita Segala - Pregasina - Riva - Torbole

Vorbemerkung: Klar und deutlich muss man anerkennen, dass Heckmair mit seiner Route den scheinbar unendlichen Transalp-Boom ins Rollen brachte. Wobei Rollen nicht immer das richtige Wort ist. Längere Schiebe- und Tragepassagen gehören zu seinem Programm. Die Strecke über den Passo Campo ist eine Bergwanderung, für die er oft kritisiert wurde. Ob zu Recht oder zu Unrecht will und kann ich nicht beurteilen. Für mich steht jedenfalls fest, dass ich nach allem, was ich gelesen und gehört habe, keinerlei Interesse an solch einer Schiebe- und Trageorgie habe. Vor allem, wenn es der Trail bei der Abfahrt dann nicht Wert ist. Aber das ist meine rein subjektive Meinung. Ersetzt habe ich bei meiner Transalp diese Passage durch den Passo Venerocolo und den Passo Croce Domini, was ich insgesamt schlüssiger finde. Die von mir recherchierte Abschlussetappe vom Idrosee entlang des Monte Caplone setzt dieser Transalp das I-Tüpfelchen auf (siehe auch die Bilder im Fazit). Zusammen mit der wetterbedingten Umfahrungsvariante von Scalettapass und Pass Chaschauna ist dadurch eine stimmige Transalp-Route entstanden (siehe auch das Höhenprofil dieser Vorzugsvariante). Die verläuft eindeutig auf Heckmairs Spuren und ich zolle ihm damit meinen Respekt und meine Anerkennung.

Medien

Wenn ihr die Tour individuell nachfahren wollt, ist folgendes im Webshop verfügbar auf Basis der Vorzugsvariante: GPS-Tracks und Kartenscans - auf Anfrage verfügbar:  TOPO-Karte für Garmin GPS-Geräte.

Übersichtskarte

schwarz: Vorzugsvariante nach allen Recherchen
rot: abweichende Befahrung bei 1. Erkundung
magenta: Seilbahn
Klicken auf den Track zeigt den Namen des entsprechenden Tracks an
Karte als Lightbox in eigenem Fenster öffnen: klicken

Höhenprofil der Erkundungsbefahrung

2004explorer gesamt

Auf ein gesondertes Diagramm der Wegeverteilung verzichte ich an dieser Stelle, weil durch das wetterbedingte Ausweichen von Davos über den Flüela-Pass bis nach Livigno eine sehr lange Straßenpassage zurückgelegt werden musste. Aussagekräftiger ist das Wegediagramm der folgenden Vorzugsvariante.

Höhenprofil der Vorzugsvariante

Heckmair ala Albrecht Vorzugsvariante hohekorrigiert

Wegeverteilung Vorzugsvariante

untergund vorzugsvariante

Landkarten

Kompass: Digitale Karte Über die Alpen, Digitale Karte Schweiz, 3, 33, 41, 072, 94, 99, 102, 103, 113
TOPO-Karte für GPS-Geräte: Garmin TransAlpin, kaufen bei Amazon: klick hier
Übersichtskarte: Kompass - Straßenkarte 358  Tirol - Trentino ISBN: 3-85491-853-4
Karte bei Amazon bestellen durch Klicken auf die jeweilige Nummer

Tourplanung: Andreas Albrecht

gefahren vom 15.-21. Juli 2004: Andreas Albrecht, David Strixner
Varianten: Scalettapass, Pass Chaschauna (2006 bei Schweizroute), Gran Venerocolo Tour Aprica, Magnolta (September 2015)