Transalp.info by Andreas Albrecht

Karwendel - Sette Comuni - Gardasee


1. Tag: Durchs Karwendel

opener 350 DSCN2995Bei der Anfahrt am Freitag Nachmittag nach München schien noch die Sonne vom strahlend blauen Himmel und es war drückend heiß. Doch das Wetter sollte sich umstellen. Am Morgen des Samstags ist der Himmel schon bedeckt, als wir mit dem Auto nach Mittenwald fahren. Anders als zum Beispiel in Oberstdorf gibt es in Mittenwald kostenfreie Dauerparkplätze für Mountainbiker: aktuelle Informationen erhält man in der Tourismusinformation.  Schnell ist man dann auf dem Radweg Richtung Scharnitz. Der verläuft entlang der Isar und bietet eine schöne Einrollstrecke. Noch hält das Wetter. David und ich radeln gemütlich los und sind in kurzer Zeit in Scharnitz, dem Eingang ins Karwendeltal. Das ist schon ein beeindruckender Start einer Transalp. Sofort umfängt einen alpines Ambiente auf dem leicht zu fahrenden Schotterweg Richtung Karwendelhaus. Eine Einkehr dort schenken wir uns, da wir nicht wissen, ob es nicht zu regnen anfängt. Über den Hochalmsattel geht es zügig hinab zum Kleinen Ahornboden und durch die Schluchtstrecke des Johannestals weiter ins Rißbachtal. Dort beginnt die mäßig ansteigende Mautstraße zum Großen Ahornboden und der Engalm. Wir wollen über das Lamsenjoch, da ich auf dieser Transalp auch für das Roadbook zur DVD "Abenteuer Alpencross" www.abenteuer-alpencross.de recherchiere. Nach einer kurzen Rast an der Engalm beginnt ein steiler Aufstieg zur Binsalm und weiter zum Westlichen Lamsenjoch. Obwohl der Weg hergerichtet wurde, wird er wohl nicht für jeden komplett fahrbar sein.
Oben ist es ziemlich kühl und der ausgesetzte Pfad zur Lamsenjochhütte beginnt. Falls nicht zu viele Wanderer auf der Strecke sind, sollte er zum großen Teil zu befahren sein. Die Aussicht ins Falzthurntal ist beeindruckend. Dessen Talende würde man streifen, wenn man den leichteren Weg über das Plumsjoch nähme. Nach kurzer Verschnaufpause an der gut besuchten Hütte beginnt der lange Downhill ins Inntal. Steil, aber ohne technische Schwierigkeiten, ist der Forstweg gut fahrbar. An ein paar Weggabeln sollte man nicht zu schnell vorbeirauschen, sondern sich auf der rechten Talseite halten zunächst in Richtung Stallenalm, die man aber nicht anfahren muss. Wir passieren den "Bärenrast", ab dem Bauhof wechselt der Straßenbelag zu Asphalt und über Fiecht und Schwaz erreichen wir den Inntalradweg. Wir fahren diesen flussaufwärts weiter bis Pill, wo wir ihn verlassen und den finalen Schlussanstieg nach Weerberg in Angriff nehmen. Wir haben schon über 2000 Höhenmeter in den Beinen und die Zeit ist vorangeschritten. Hotelsuche ist angesagt. Das erste auf der Strecke sagt uns nicht zu und wir radeln auf dem Hochplateau bis Mitterweerberg, wo wir beim "Schwannerwirt" www.schwannerwirt.com nachfragen. Kein Problem, wir bekommen ein Zimmer mit weitem Ausblick über das Inntal. Das Essen ist fantastisch und wir berappen für die Halbpension gerade einmal 35 Euro pro Nase (das war 2005). Bei dem Service und dem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis macht das Transalpen in Österreich wirklich Spaß.

350 DSCN2988 350 DSCN2990 350 DSCN2991 350 DSCN2992 350 DSCN2993 350 DSCN2994

2005explorer 01

Variante: ab Eng über Plumsjoch - Pertisau - Achensee - Inntal - Weerberg

siehe auch die Tourberichte zu den Transalps: München-Venedig, Karwendel-Brenner, Olperer-Umrundung

Tourdetails: (bitte Hinweise zum Haftungsausschluss beachten)

Ort km hm Zeit Bemerkungen Karte
Mittenwald 0,0 910 m 09:26 mit dem Auto Abfahrt Zentrum, kostenfreies Parken in Mittenwald möglich Info unter www.mittenwald.de 26
Holzbrücke 1,4 922 m 09:45 rechts über Holzbrücke, dann links an Tennisplätzen vorbei, immer Isarradweg Richtung Scharnitz folgen 26
Weggabel 5,7 944 m 09:57 rechts ab bei "Alte Mühle" 26
Brücke 6,3 948 m 10:00 Brücke überqueren, dann rechts 26
Scharnitz 6,9 954 m 10:02 kurz auf Fußweg fahren, Bundesstraße überqueren 26
Scharnitz 7,2 958 m 10:03 bei Kirche, Wegweisung Richtung Karwendeltal folgen 26
Scharnitz 8,1 969 m 10:06 Scharnitz, Beginn Schotter, gleich links bergauf Richtung Karwendelhaus 26
Larchet-Alm 15,9 1171 m 10:41 Rastmöglichkeit 26
Abzweig Karwendelhaus 25,8 1759 m 11:48 Abzweig links Richtung Falken-Hütte; zum Karwendelhaus rechts, wenn man rasten will 26
Hochalmsattel 26,1 1800 m 12:00 Schotterpiste bis zum kleinen Ahornboden, dann Trail oder Schotter durchs Johannestal bis ins Rißtal - S0 26
Kleiner Ahornboden 31,3 1407 m 12:20 rechts Richtung Hinterriß 26
Kurve 37,6 1042 m 12:40 Rechtskurve, hier gerade aus Richtung Hinterriß über Johannestal via (gesperrte) Schluchtstrecke 26
Rißtal 39,0 970 m 12:48 Brücke queren, zur Straße hoch und rechts auf Asphalt weiter 26
Garberl-Alm 40,4 994 m 12:54 Rastmöglichkeit 26
Hagelhütte 45,3 1091 m 13:19 hier Abzweig links Richtung Plumsjoch möglich (leichtere Variante als Lamsenjoch) 26
Großer Ahornboden 48,3 1150 m 13:30 Flachstück auf Teer 26
Brücke 49,6 1191 m 13:36 rechts ab auf Forstweg 26
Engalm 50,9 1236 m 13:43 weiter Weg Richtung Lamsenjoch 26
Binsalm 53,3 1503 m 14:40 teilweise schieben, je nach Kondition, hier Rast- und Übernachtungsmöglichkeit 26
Westl. Lamsenjoch 56,3 1925 m 15:40 Beginn ausgesetzter Trail 26
Lamsenjoch 57,4 1953 m 16:03 Hütte Alpenverein - Normalabfahrt: Schotterpiste; alternativ schwieriger Trail (S2 bis S3) ab Lamsenjochhütte, nicht komplett fahrbar, da verblocktes Geröll, nicht empfehlenswert 26
Stallenalm 61,6 1323 m 16:37 jetzt wird es flacher 26
Weggabel 63,3 1193 m 16:41 links, auf rechter Talseite bleiben 26
Weggabel 63,4 1186 m 16:43 rechts Richtung Vomp, Fiecht 26
Bärenrast 65,2 1020 m 16:53 Wanderrast 26
Bauhof Marterl 66,2 896 m 16:57 Ende Schotter, rechts ab kleine Asphaltstraße 26
Kreuz 67,7 777 m 17:01 rechts ab 26
Fiecht 69,0 635 m 17:05 am Brunnen links hinab 26
Inntal 70,0 560 m 17:08 Autobahn unterqueren 26
Straße bei Vomp 70,7 558 m 17:11 rechts bis Kreisverkehr Vomp, hier links Richtung Bahnhof 26
Schwaz 71,4 561 m 17:14 Inn-Radweg folgen flußaufwärts 26
Brücke 75,2 570 m 17:30 Brücke bei Pill, hier Radweg nach links Richtung Pill verlassen 26
Pill 76,0 579 m 17:33 bei Kirche, gleich Abzweig links Richtung Weerberg auf Straße 26
Weerberg 79,9 904 m 18:10 Weerberg, schönes Panorama über Inntal, www.weerberg.at 26
Mitterweerberg 80,5 906 m 18:18 Mitterweerberg- Gasthaus Schwannerwirt, www. schwannerwirt.com, 0043-(0)5524-68568, sehr zu empfehlen, Halbpension 26