Transalp.info by Andreas Albrecht

Mittenwald - Uina - Comersee


Tourbericht

Wenn du etwas wirklich machen willst, findest du einen Weg. Wenn nicht, findest du eine Ausrede.
Jim Rohn (1930 - 2000)


cover roadbook13Prolog

So schön der Gardasee als Ziel einer Transalp auch ist, es kann doch auch einmal ein anderer See sein. Das waren meine Überlegungen, als mein Blick über die Panoramakarte der Alpen schweifte, die über meinem Schreibtisch hängt. Nicht nur als Blickfang und optische Ablenkung, sondern auch als ständige Quelle der Inspiration. Neue Transalps entstehen zuerst in meinem Kopf. Da ist eine Idee für ein Ziel, eine mögliche Route, einen Startort. Dann fügt sich das Puzzle für mich schnell zusammen.
Bei dieser Transalp sind es für mich die fixen Punkte Comer See als Ziel, das Val d'Uina und der Passo Gallo als Orte auf dem Weg und Mittenwald als bewährter und beliebter Startort einer Transalp. Also musste ich "nur" noch die Verbindungen suchen, finden und auswählen und schon war die Route fertig - zumindest in meinem Kopf. Einige Teilstrecken kannte ich schon, für die noch fehlenden Verbindungen habe ich in den Sommern zweier Jahre recherchiert. Hier ist das Ergebnis.
Hinweis
Varianten der Hauptroute sind im "Transalp Roadbook 13" in den Tourberichten und Roadbooks der einzelnen Etappen beschrieben. Dafür gibt es auch GPS-Tracks, Kartenscans und TOPO-Karten für Garmin GPS-Geräte.
Bei einigen Etappen weise ich auch auf Alternativen hin. Das sind in der Regel Radwege oder Straßen, die man zum Beispiel bei Schlechtwetter befahren kann und deren Verlauf so eindeutig ist, dass es keiner zusätzlichen Information bedarf.

Klappentext Transalp Roadbook 13

Nicht jede Transalp muss am Gardasee enden, sagt sich Andreas Albrecht und peilt als Ziel den Comer See an. Nach dem Start in Mittenwald führt die Route in südwestlicher Richtung über die Alpen. Stationen der Reise sind das Marienbergjoch, das spektakuläre Val d’Uina, Passo del Gallo, ehe es auf dem Sentiero Italia ins Valtellina geht. Von dort könnte man leicht auf flacher Strecke den Comer See erreichen. Doch das ist nicht das Ding von Andreas Albrecht. Als würdigen Abschluss einer Transalp für Mountainbikes sucht er noch eine ordentliche Bergetappe. Keine Frage, dass er die gefunden hat – abseits aller ausgetretenen Pfade. Bei der Ankunft am Comer See werden dann die Augen leuchten. Das Buch enthält Höhenprofile, Übersichtskarten und detaillierte Roadbooks in Tabellenform mit allen wichtigen Informationen zur Strecke.
Ebenfalls erhältlich als eBook - mehr Info hier