Transalp.info by Andreas Albrecht

Rennsteig

Die Tour 2003

2005wurzelklLange schon kreiselte in mir der Plan, den Rennsteig mit dem Mountainbike an einem Tag zu bewältigen. In seiner vollen Länge kannte ich ihn schon. Einzelne Abschnitte bin ich in den letzten Jahren schon des öfteren gefahren. Ich wußte, was einen so erwartet: Wurzelpiste, Single-Trails vom feinsten rauf und runter und zwischendurch zur Abwechslung und Entspannung gut gepflegte Wanderautobahnen. Per Zufall bin ich dann im Internet auf das Team um Udo Lips und Rennsteig-Tour.de gestoßen. Sie bieten seit einigen Jahren verschiedene Rennsteig-Events an. Am 21. Juni 2003 war Rennsteig-Extrem ausgeschrieben. Transfer von Waltershausen nach Blankenstein mit Auto, Begleitfahrzeug für Verpflegung und Rücktransfer nach Waltershausen und das alles zum Selbstkostenpreis. Mein Entschluß war gefaßt, ich mache mit. Um 3.45 Uhr trafen wir uns in Waltershausen am Bahnhof, wo nach und nach alle Teilnehmer eintrudelten. Kurz nach vier ging es dann in den Morgen hinein auf der Autobahn über das Hermsdorfer Kreuz nach Blankenstein an der Saale, wo der Rennsteig beginnt oder endet. Genau 6.03 Uhr saßen wir auf den Rädern. Traditionsgemäß nahmen wir einen kleinen Stein mit, der am anderen Ende dann in die Werra befördert werden sollte. Natürlich nur von denen, die den Rennsteig in voller Länge bezwungen haben. So ganz sicher war ich mir nicht, ob ich es schaffen würde. Durch meine Alpentouren bin ich zwar Härte gewöhnt was Höhenmeter angeht, aber in den Alpen gibt es die Höhenmeter am Stück. Sehr zermürbend ist das ständige Auf und Ab (siehe Höhenprofil), wie man es am Rennsteig findet und das einen kaum einen vernünftigen Rhythmus finden läßt. Also erst mal ganz sachte losfahren. Die Sonne lacht vom Himmel. Die Sicht ist klar, aber es ist lausig kalt. Im Verlaufe des Tages kommt dann noch zunehmender Wind aus Westen auf, also meist von vorn. Trotzdem sind die Bedingungen gut. Die Wege sind trocken. Das macht die vielen Wurzelpassagen einfacher. Eine erste Verpflegungsrast wird in Brennersgrün nach gut 20 km eingelegt. Katja und Tobias haben belegte Brote und Brötchen vorbereitet. Energieriegel gibt es in vielen Varianten, dazu Kaffee, Tee oder Mineralwasser. Es ist angenehm, sich darum nicht kümmern zu müssen.

2004inselklIm weiteren Tagesverlauf vereinbaren wir jeweils Treffpunkte, an denen das Begleitfahrzeug auf uns wartet. Wir legen aber nur kurze Pausen ein, damit die Muskeln nicht hart werden. Wir liegen gut in der Zeit. Beim kurzen Stop in Masserberg sind wir sicher, dass wir es heute schaffen werden. Ich wechsle nun öfter auf die Straße, um Kräfte zu schonen. Udo, Rainer und Bastian fahren zu großen Teilen den Wander-Rennsteig. In Oberhof am Grenzadler essen wir etwas Warmes. Bis zum Heuberg folgt nun eines der schönsten Stücke des Rennsteiges, den man hier komplett befahren sollte. Es gibt zwar die Variante des Rennsteig-Radweges, den haben aber offensichtlich Touristiker und keine Radfahrer konzipiert. Kurz vor dem Nesselberg geht an meinen Bike noch der Umwerfer kaputt. Ich kann nur das mittlere Kettenblatt nutzen. Rauf- und runterschalten klappt nicht mehr. Am extrem steilen Fußweg (28% Steigung) zum Gr. Inselsberg muß ich deshalb leider ein Stück schieben. Bei den bis Hörschel folgenden immer wieder giftigen kleinen Anstiegen beiße ich dann die Zähne zusammen und schaffe es schließlich bis zum Ende des Rennsteiges in Hörschel. Die Beine sind o.k., nur der Rücken ist ein wenig angeschlagen. Wir werfen die Steine in die Werra und sind glücklich, gut und vor allem erstaunlich zeitig angekommen zu sein. Mit Bier bzw. Radler wird auf den Erfolg angestoßen. Wir wärmen uns noch ein wenig in der Sonne, dann werden die Räder verstaut und ab geht es nach Waltershausen, wo wir vor 15 Stunden gestartet waren.

Höhenprofil - 2003

rennstein extrem

Roadbook - 2003

Ort km km ges. hm Zeit
Blankenstein 0,0 0,0 415 m 06:03
Wegespinne 4,8 4,8 584 m 06:26
Schlegel 2,5 7,3 618 m 06:36
Rodacherbrunn 7,9 15,2 685 m 07:02
1. Grenzberührung 4,4 19,6 723 m 07:16
Brennersgrün 1,6 21,2 707 m 07:27
Steinbach am Wald 7,7 28,9 609 m 08:09
Schildwiese 8,3 37,2 700 m 08:33
Kalte Küche 2,6 39,8 690 m 08:39
Ernstthal 9,8 49,6 764 m 09:20
Neuhaus/Rwg. (Aldi) 0,6 50,2 779 m 09:24
Limbach 10,2 60,4 733 m 10:09
Friedrichshöhe 4,3 64,7 788 m 10:25
Rennsteigbaude 5,9 70,6 838 m 10:46
Masserberg 0,8 71,4 784 m 10:49
Kahlert 7,6 79,0 764 m 11:33
Neustadt/Rstg. 1,7 80,7 769 m 11:39
Gr. Dreiherrenstein 5,1 85,8 809 m 11:58
Allzunah 2,6 88,4 752 m 12:03
Bf. Rennsteig 2,5 90,9 746 m 12:11
Schmücke 8,3 99,2 906 m 12:44
Oberhof-Rondell 7,8 107,0 821 m 13:12
Oberhof-Grenzadler 2,5 109,4 831 m 13:24
Nesselberg 13,8 123,3 709 m 14:36
Ebertswiese 3,7 126,9 725 m 14:51
Heuberg 6,3 133,3 678 m 15:15
Grenzwiese 3,9 137,2 720 m 15:32
Gr. Inselsberg 1,5 138,7 902 m 15:58
Dreiherrenstein 5,0 143,7 731 m 16:16
Hohe Sonne 14,0 157,7 431 m 16:56
Clausberg 8,7 166,4 391 m 17:29
Hörschel 7,5 173,8 196 m 17:48
      2701 hm